Skip to Main Content

Der Chief Marketing Officer von morgen

Wie die Zukunft von Leadership im Marketing aussehen wird

Rasanter Wandel, sowohl gesellschaftlicher als auch technologischer Art, stellt nicht nur Unternehmen als großes Ganzes, sondern auch einzelne Funktionen und Positionen innerhalb eines Unternehmens vor teils massive Herausforderungen. Bestes Beispiel hierfür ist die Rolle des Chief Marketing Officer (CMO). Genau wie sich in den letzten Jahren die Theorien, Terminologie und Kanäle im Marketing stark verändert haben – von datengestütztem Monitoring und Analysen zur Optimierung von Marketing-Kampagnen bis hin zur wachsenden Bedeutung von Influencern und Testimonials – so ist auch die Position des CMOs selbst einem konstanten Wandel unterworfen und wird es auch weiterhin sein.

Dabei sind es vor allem die für einen idealen CMO notwendigen Eigenschaften und Kompetenzen – viele davon fachlicher und technischer Natur – die den Wandel von Führungskräften und Leadership im Marketing definieren. Dazu hat Spencer Stuart zahlreiche Marketing-Führungskräfte weltweit befragt. Mithilfe der Insights aus diesen Interviews und langjähriger Beratungserfahrung wurde dann ein Profil für den idealen CMO im Jahr 2025 erstellt und die Eigenschaften, welche dieser mitbringen sollte, definiert. Der ideale CMO wird größtenteils mit den Kompetenzen und Eigenschaften beschrieben, durch die sich auch Führungskräfte in anderen Bereichen bereits heute auszeichnen.

Die 10 Merkmale des CMOs der Zukunft:

1. Ein kollaborativer Führungsansatz

Ein kollaborativer und inklusiver Führungsstil, der abteilungs- und funktionsübergreifend die Interessen der Stakeholder im Unternehmen berücksichtigt, ist für CMOs von großem Wert, vor allem im Rahmen der zahlreichen Transformationsprozesse, die aktuell und in naher Zukunft in vielen Unternehmen und auch im Marketing selbst anstehen. Diese Prozesse sind leichter zu realisieren, wenn alle relevanten Mitarbeiter gemeinsam an der Umsetzung arbeiten. Ein CMO, der es schafft, diese Mentalität in die Team- und Unternehmenskultur einzubetten, hat größere Chancen, seine weiteren Ziele mit der Unterstützung durch die Stakeholder im Unternehmen zu erreichen.

2. Kommunikationskompetenz und diplomatisches Geschick

Die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge klar und eindeutig zu kommunizieren, ist essentiell für CMOs, sowohl um eine einheitliche Marketing-Strategie zu etablieren, als auch in der internen Kommunikation, um klare Ziele zu setzen und alle relevanten Stakeholder abzuholen – vom eigenen Team bis hin zur C-Suite. Dazu gehört auch die Fähigkeit, die verschiedenen Interessen und Dynamiken innerhalb des Unternehmens abzuwägen und zu navigieren.

3. Storytelling-Kompetenz

Bei der Vermittlung zwischen den verschiedenen Stakeholdern innerhalb des Unternehmens unterstützt der ideale CMO kommunikativ die Etablierung einer gemeinsamen, leistungsorientierten Unternehmenskultur und -perspektive. Dafür benötigt er eine klare Vision der Unternehmens- und Markenidentität, welche sowohl die Ziele des Marketings als auch die Unternehmensziele und -strategie unterstützt. Außerdem sollte er in der Lage sein, diese Vision zielgruppengerecht zu artikulieren.

4. Wachstumsorientierung

Der ideale CMO berücksichtigt bei der Konzeption und Umsetzung seiner Marketing-Strategien und -Maßnahmen die langfristigen Wachstumsziele des Unternehmens. Außerdem kann er auf C-Suite-Niveau klar kommunizieren, wie der Aufbau einer starken Marken- und Unternehmensidentität diese Ziele unterstützt und Mehrwert für interne und externe Stakeholder schafft.

5. Technologie- und Datenaffinität

Der CMO von morgen muss nicht zwangsweise selbst ein Experte im Bereich Datenanalyse sein. Jedoch sollte er in der Lage sein, datengestützte Entscheidungen zu treffen und diese bei neuer Datenlage gegebenenfalls anzupassen. Zudem kennt er die mittel- und langfristigen Trends in diesem Feld und deren Wert für die Gestaltung der Marketing-Strategie von morgen.

6. Offenheit gegenüber neuen Marketing- und Vertriebskanälen

Durch den konstanten technischen Wandel und die Weiterentwicklung von Marketing- und Vertriebskanälen, wird die Aufgabe des CMOs stetig komplexer und vielschichtiger. Idealerweise ist er deshalb offen gegenüber neuen Ansätzen und Prozessen und in der Lage nachzuvollziehen, welche Kanäle von welchen Kunden wann und wie genutzt werden, um seine Marketing-Strategie und -Maßnahmen entsprechend zu optimieren.

7. Lernbereitschaft

Der ideale CMO ist bereit, den Status Quo und das eigene Wissen zu hinterfragen und ist offen gegenüber neuen Erkenntnissen. Dafür verfügt er über ein Netzwerk an Kollegen innerhalb und außerhalb des Unternehmens sowie anderen Experten, die ihr Wissen im Rahmen von Best Practices mit ihm teilen.

8. Lehrbereitschaft

Ein guter CMO weiß um den Wert der Weitergabe von Wissen und Erfahrungen innerhalb des Unternehmens, denn so wird team- und abteilungsübergreifende Kollaboration einfacher und effizienter, Innovationen werden vorangetrieben und die zukünftige fachliche Expertise, Leadership und Kompetenz des Unternehmens sichergestellt. Deshalb agiert er selbst als Mentor und unterstützt eine Kultur der Lehr- und Lernbereitschaft im Unternehmen.

9. Commitment zu Diversity und Inklusion

Ein vielfältiges Team, das Menschen mit verschiedenen Hintergründen zusammenbringt, kann kreativer und innovativer agieren und neue Impulse und Ansätze für Problemlösungen finden. Deshalb engagiert sich der ideale CMO dafür, Teams entsprechend zu gestalten und eine Kultur zu schaffen, die Diversity und Inklusion fördert.

10. Authentizität

Da Kunden heute auch von Marken selbst Authentizität erwarten, sind die persönlichen Werte und Eigenschaften des CMOs, der diese betreut und prägt, essentiell. Damit sowohl Marke als auch Marketing den Kunden auf einer emotionalen Ebene ansprechen, ist es für den CMO wichtig, seine Marketing-Strategie- und -Maßnahmen authentisch zu halten und die menschliche Komponente bei allen Marketing-Überlegungen in den Mittelpunkt zu stellen.

Den kompletten Artikel in englischer Sprache finden Sie unter: CMO 2025: The future of marketing leadership.